Osterfeiertage auf den Kanaren
Der ansonsten sehr quirlige Ort zwischen der Ermita de San Isidro und dem Kulturhaus sowie die stark befahrene Straße nach Granadilla wirken am heutigen Vormittag wie ausgestorben.


Kanarische Inseln • Der heutige Gründonnerstag und der morgige Karfreitag sind offizielle Feiertage auf den Kanaren. Sie bilden den Höhepunkt der Karwoche (Semana Santa). Der Ostermontag ist hier kein Feiertag.

Mit zahlreichen religiösen Veranstaltungen wird die Semana Santa begangen. Sie fängt eigentlich mit dem Palmsonntag an, wird aber in vielen Gemeinden bereits am Freitag davor eingeleitet.
Für die Mehrzahl der Canarios ist dieses Fest eine sehr ernste und emotionale Angelegenheit. Im Unterschied zu sonstigen religiösen Festen, die auf den Inseln sehr zahlreich sind, werden die Osterzeremonien in der Regel nicht mit Volksfesten verbunden. Allerdings finden in dieser Zeit, vor allem in touristischen Zentren, inzwischen auch andere Events statt. Kennzeichnend bleiben aber die katholischen Prozessionen, die von dumpfem Trommelschlag begleitet werden.
Auch wenn nur der Donnerstag und der Freitag offizielle Feiertage sind, verläuft das Leben in dieser Woche nicht wie gewohnt. Manche Geschäfte, aber auch manche Behörden ändern ihre Öffnungszeiten oder vergeben keine Termine. Die Kinder haben Ferien und die Zeit wird auch für Reisen genutzt. Aber auch die Kanaren sind verstärkt Reiseziel und die Hotelbelegung ist in der Regel die höchste des Jahres. Es werden auch Wohnungen und Zimmer speziell nur für diese Zeit vermietet.
In diesem Jahr wird die Stimmung zuweilen noch spannender, wenn die Sonne versucht, den Dunst des Calima zu durchdringen. Auch wenn dies ein fantastisches Schauspiel ist, sollte man vermeiden, in die Sonne zu schauen, weil das die Augen schädigen könnte.
Ansonsten: Allen noch schöne Feiertage!