policia nacional
Bild-Quelle: Policía Nacional


Gran Canaria • Ein 43-jähriger Mann, der des Raubüberfalls beschuldigt wird, wurde in Telde festgenommen.

Laut Pressebericht der Policía Nacional soll er in Las Remudas (Gemeinde Telde) einen Lotterieverkäufer mit einem Messer gedroht haben ihn zu erstechen, wenn er ihm nicht die Einnahmen aus dem Verkauf der Lotterielose geben würde. Schließlich soll er ihm einen Betrag von 90 Euro gestohlen haben. Nach der Anzeige durch den Bestohlenen konnte die Polizei mit der Personenbeschreibung den bereits vorbestraften vermutlichen Täter ermitteln und wegen des Verdachts eines Raubüberfalls festnehmen. Er wurde inzwischen den Justizbehörden überstellt.

Die Lotterie-Verkäufer auf der Straße sind meist mit Kartenlesegeräten ausgerüstet, nehmen aber auch Bargeld an. Die überwiegende Teil Verkäufer leiden an einer gesundheitlichen Behinderung und übt deshalb diesen in der Regel sitzenden Job aus.