Unipol in Santa Cruz beteiligt Bevölkerung
Dieser Welpe soll einen Namen bekommen.
Bild-Quelle: Ayuntamiento de S/C de Tenerife


Teneriffa • Die lokale Polizei von Santa Cruz de Tenerife wird am kommenden Montag eine Umfrage über ihr Twitter-Profil @PoliciaLocalSC starten, um den Namen eines neuen Welpen zu bestimmen, der in die Hundestaffel der Unidad de Intervención Policial (Unipol) integriert werden soll. Der etwa fünf Monate alte Hund wird in den nächsten Tagen der Polizei übergeben.

Die erste stellvertretende Bürgermeisterin und Stadträtin für öffentliche Sicherheit, Straßen und Mobilität, Zaida González, bemerkte dazu, dass dieser Beteiligungsprozess eine der Forderungen gewesen sei, die vor einigen Monaten von vielen Bürgern über soziale Netzwerke gekommen seien. „Wir erfüllen ein doppeltes Ziel: erstens, die Hundestaffel weiter zu verbessern und zu vervollständigen, damit sie ihre Arbeit im Kampf gegen den Drogenhandel in unserer Gemeinde, insbesondere auf Plätzen, in Parks und in der Nähe von Schulen, fortsetzt, und zweitens, eine stärkere Beteiligung unserer Bürger an der Unipol und der lokalen Polizei im Allgemeinen zu erreichen“, so die stellvertretende Bürgermeisterin.