Verunglückter Wanderer in der Schlucht von Masca gerettet
Bild-Quelle: Guardia Civil


Teneriffa • Am gestrigen Nachmittag verletzte sich ein Wanderer in der Schlucht von Masca so schwer, dass der Rettungsdienst informiert werden musste.

Angehörige des Bergdienstes der Guardia Civil und Feuerwehrleute stiegen den Weg in der Schlucht zu Fuß hinab, bis sie den Verletzten mit seinem Begleiter fanden. Sie brachten ihn auf einer Trage bis zum Ende der Schlucht. Nach der Beurteilung der Verletzung und des Wetters wurde beschlossen, die Nacht in einer nahen Höhle zu verbringen. Am heutigen Morgen gegen 7.45 Uhr brachte ein Hubschrauber der Guardia Civil den Verletzten, seinen Begleiter und die Retter zum Fußballstadion von Puerto Santiago (Gemeinde Santiago del Teide), von wo aus dann der Transport ins Krankenhaus erfolgte.