Teneriffa • Schwerer Seegang brachte am gestrigen Abend hohe Wellen an die Nordküste Teneriffas. In Garachico musste die TF-42, die Hauptstraße der Isla Baja, bis zum heutigen Vormittag in Höhe des Fußballstadions gesperrt werden, da sie überschwemmt wurde.

Die Wellen hatten einige auf der Straße fahrende Autos erreicht. Einige dort abgestellte Fahrzeuge mussten aus Sicherheitsgründen abgeschleppt werden. Die Buslinien 107, 108 und 363 wurden umgeleitet. Die Straße wurde wieder für den Verkehr zugelassen, nachdem die verursachten Schäden der Nacht wieder beseitigt waren. Die Stadtverwaltung beantragte die Installation eines Kontroll- und Detektionssystems, um präventiv zur Verhinderung solcher Vorkommnisse tätig werden zu können.
Auch am Vormittag trafen bis zu vier Meter hohe Wellen auf die Nordküste Teneriffas, ohne dass weitere Schäden bekannt wurden.