Historischer Frauentag auf Teneriffa
Bild-Quelle: Facebook Asociación Mercedes Machado


Teneriffa • Am gestrigen Nachmittag fand in Santa Cruz eine Demonstration historischen Ausmaßes statt: Etwa 20.000 Menschen versammelten sich anlässlich des Internationalen Frauentages zwischen der Plaza Weyler und der Plaza de la Candelaria, um für die Rechte der Frauen und die Gleichstellung der Geschlechter zu demonstrieren.

Niemals zuvor gab es an einem 8. März auf den Kanarischen Inseln derart viele Aktivitäten, wie an diesem Donnerstag. Neben der Hauptdemonstration in der Inselhauptstadt fand auch eine Vielzahl von Aktionen in den Gemeinden der Provinz statt.
Der Demonstrationszug von der Plaza Weyler bis zur Plaza de la Candelaria dauerte mehr als zwei Stunden und war von violetten Farben und klaren Aussagen geprägt. Alle Generationen beteiligten sich, und das sehr lautstark und kämpferisch. Auf dem Transparent einer Gruppe junger Frauen stand zum Beispiel zu lesen: „Somos nosotras, las jóvenes, las que tenemos que pelear para acabar con la desigualdad“ (Wir, die jungen Frauen, sind es, die kämpfen müssen, um die Ungleichheit zu beenden).
Mit dem 8. März 2018 wird Teneriffa in die Geschichte eingehen, weil es unmissverständlich und einstimmig die Notwendigkeit der Umsetzung von Veränderungen, die zu einer egalitären und gerechteren Gesellschaft führen, präsentiert.