Straßenjagd in Santa Cruz
Bild-Quelle: Policía Local de Santa Cruz (Archiv)


Teneriffa • Am gestrigen Abend kam es zu einer filmreifen Verfolgungsjagd in der Inselhauptstadt, bei der unter anderem 13 Fahrzeuge beschädigt wurden.

Nach einer Presseinformation der Policía Local hatte ein 44-jähriger Mann mit einem Komplizen einen Lieferwagen im Viertel Chamberí gestohlen und damit in der Calle Modesto Vidarte ein parkendes Auto beschädigt. Bei Eintreffen der Polizei am Unfallort fuhr der Unfallverursacher davon. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und informierten ihre Kollegen. Es begann eine Verfolgungsjagd im Viertel Somosierra, wobei das Fluchtfahrzeug mehrere rote Ampeln missachtete, Einbahnstraßen in falscher Richtung durchfuhr und insgesamt 13 andere Fahrzeuge beschädigte. Zum Schluss sprangen Fahrer und Mitfahrer aus dem Auto und flüchteten zu Fuß, während der Lieferwagen in der Calle Federico García Lorca auf ein weiteres Fahrzeug auffuhr. Die mutmaßlichen Täter hatten sich in einem Haus in der Calle Modesto Vidarte versteckt. Als sie dort herauskamen, erfolgte der Zugriff, bei dem der 44-Jährige festgenommen werden konnte, aber sein mutmaßlicher Mittäter durch einen Barranco flüchtete.