Investition in Baumschule auf Teneriffa
Bild-Quelle: Cabildo de Tenerife


Teneriffa • Die Inselregierung wird im laufenden Geschäftsjahr über den Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit 57.000 Euro in die Produktion von Pflanzen in der Baumschule des Umweltzentrums La Tahonilla investieren. Diese Investition beinhaltet Verbesserungsarbeiten, neue Maschinen und laufende Ausgaben, die aus dem Programm abgeleitet werden.

José Antonio Valbuena, Vizepräsident und Umweltrat, weist darauf hin, dass dieses Umweltprojekt im vergangenen Jahr fast 21.000 Exemplare von 89 Arten hervorgebracht hat und dass das Hauptziel dieses Programms darin besteht, einen Referenzkatalog der Vegetation zu erstellen, wobei besonderes Augenmerk auf einheimische und bedrohte Arten gelegt wird, die in das genetische Rettungsprogramm des Gebietes Umwelt aufgenommen wurden. Die Tätigkeit dieser Baumschule hat das Interesse nationaler und internationaler wissenschaftlicher Einrichtungen geweckt, an spezifischen Projekten mitzuarbeiten, die sich der Verbesserung der Kenntnisse über die Flora der Insel widmen.
Diese Initiative hat auch eine wichtige pädagogische Bedeutung für die Umwelt und richtet sich an Vereine, Bürgergruppen und Schulen, die diese Einrichtungen in La Tahonilla besuchen, um sich über ihre tägliche Arbeit zu informieren.