Die Kanaren: ein vulkanisches Fenster


Teneriffa • Das Instituto Volcanológico de Canarias (Involcan) wird nächste Woche das Bildungsprogramm „Canarias: una ventana volcánica en el Atlántico“ in den Gemeinden La Matanza und Adeje anbieten.

Die Veranstaltungen werden am 6., 7. und 8. März ab 19.00 Uhr auf dem Bauernmarkt von La Matanza (La Pirámide) und in der Escuela de Seguridad y Convivencia von Adeje in spanischer Sprache stattfinden.
„Kanarische Inseln: ein vulkanisches Fenster im Atlantik“ entsteht aus der Notwendigkeit, die auf den Kanarischen Inseln lebenden Bürger regelmäßig über die verschiedenen Gefahren des Vulkanphänomens und die Maßnahmen zur Verringerung des Vulkanrisikos zu informieren und aufzuklären. Sie entsprechen damit den Empfehlungen der Basisrichtlinie der Zivilschutzplanung für Vulkanrisiken in Spanien und dem Sonderplan für den Katastrophenschutz und für Notfälle aufgrund von Vulkanrisiken in der Autonomen Gemeinschaft der Kanarischen Inseln (Pevolca). Die Veranstaltung findet nacheinander in verschiedenen Gemeinden der Insel statt.