Besuch der größten Palmensammlung der Welt
Bild-Quelle: Ayuntamiento de s/C de Tenerife


Teneriffa • Mehrere Mitglieder der Stiftung César Manrique besuchten am vergangenen Samstag in Begleitung des Bürgermeisters von Santa Cruz de Tenerife, José Manuel Bermúdez, das Palmetum.

Dieser Besuch, der auf Wunsch der Stiftung selbst erfolgte, findet kurz nach Abschluss der von der Stadtverwaltung organisierten Ausstellung über die Person César Manrique anlässlich seines 25. Todestages im Parque Marítimo statt, der seinen Namen trägt.
Der Bürgermeister erklärte, dass dieses Gebiet der Gemeinde zu einem Maßstab in Sachen Umwelt und Freizeit werden würde, da die Zunahme der Besucherzahlen im botanischen Garten, der über die größte Palmensammlung der Welt verfüge, auch innovative Projekte im Sinne der Nachhaltigkeit verbinde. In diesem Zusammenhang fügte Bermúdez das Projekt der „Nachhaltige Straßen“ an, das in diesem Gebiet beginnt, sowie die bevorstehende Einrichtung des Palmenmuseums im botanischen Garten selbst.