Erdbeben nördlich von La Palma
Bild-Quelle: IGM


La Palma • In den gestrigen Morgenstunden ereignete sich nördlich der Insel La Palma ein Erdbeben der Stärke 4,1 auf der Richterskala. Laut Angaben des Instituto Geográfico Nacional (IGM) wurde es aber aufgrund der großen Entfernung und der Tiefe von den Einwohnern nicht gespürt.

Das Epizentrum befand sich mehr als 60 Kilometer nördlich der Insel in einer Tiefe von 19 Kilometern. Es gibt keine Hinweise, dass dieses Beben mit der Erdbebenserie vor gut einer Woche im Zusammenhang steht.
Damals hatten im Süden der Insel Magmabewegungen in einer Tiefe von etwa 30 Kilometern zu zahlreichen Erdstößen geführt, die aber nach Auskunft der Wissenschaftler kein Risiko für die Bewölkerung dargestellt hatten. Das Gebiet auf und um La Palma wird seit der Bebenserie vom letzten Oktober besonders intensiv kontrolliert.