Notfallplan in Santa Cruz aktiviert
Bild-Quelle: Ayuntamiento de S/C de Tenerife


Teneriffa • Auch die Inselhauptstadt hat aufgrund des angekündigten Unwetters am heutigen Nachmittag den Notfallplan (PEMU) der Gemeinde aktiviert.

Der Stadtrat hatte die Aussetzung aller Aktivitäten in den städtischen Zentren und im Freien angeordnet, die für den Nachmittag geplant waren, vor allem in Bezug auf alle außerschulischen, sportlichen und kulturellen Veranstaltungen. Es wurde auch empfohlen, jede andere Veranstaltung, die für die nächsten Stunden in der Gemeinde geplant waren, abzusagen.
Alle kommunalen Sicherheits- und Notfallressourcen wurden verstärkt, um mögliche Zwischenfälle zu bewältigen, insbesondere die örtliche Polizei und Mitglieder der Freiwilligengruppe Katastrophenschutz.
Das Städtische Institut für Sozialhilfe (IMAS) hat seinerseits das Überwachungsmöglichkeiten für Bewohner in Schluchten und Siedlungen aktiviert, um ihre Sicherheit in dieser Situation zu gewährleisten.
Ebenso empfahl das Centro de Coordinación Operativa de la Administración Local (CECOPAL), dass die Bevölkerung einen unnötigen Aufenthalt auf den Straßen vermeidet. Um über die Entwicklung der Situation auf dem Laufenden zu bleiben, sollten die verschiedenen Medien und offiziellen Kanäle genutzt werden, um die Verbreitung von Gerüchten oder unbegründeten Fehlmeldungen, die in dieser Art von Situationen so häufig vorkommen, zu verhindern.