Der Regen erreicht jetzt auch den Süden
Ein seltener Anblick vom trockenen Süden in Richtung Teide: Der Regen verdeckt den Blick allerdings.


Teneriffa • Nachdem das letzte Unwetter auf Teneriffa eher die Wasserbecken des Nordens der Insel gefüllt hat, scheint jetzt auch der Süden dran zu sein.

Bisher scheint die Wettervorhersage exakt zu stimmen – und die hat für heute noch einiges zu bieten: 15 bis 25 Liter Wasser pro Quadratmeter in einer Stunde – warnt die kanarische Regierung.
Also, wenn Sie auf Teneriffa leben, dann treffen Sie bitte die entsprechende Vorsorge, bevor Sie das Haus verlassen. Neben Regen sind übrigens auch Windböen, Gewitter und Hagel angesagt.
Das Gute daran: Die Erde und vor allem die Landwirtschaft brauchen das Wasser dringend, auf Hagel, Wind und Gewitter könnte man verzichten.