Kanarische Polizei-Meldungen am Dienstag
Bild-Quelle: Policía Nacional


Kanarische Inseln • In Puerto del Rosario (Fuerteventura) wurde ein Mann von der Policía Nacional als mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen, nachdem er Drogen durch das Fenster seiner Wohnung verkauft hatte. In Las Palmas (Gran Canaria) wurde ein Mann festgenommen, nachdem er mehrere Personen nach dem Abheben von Geld am Geldautomaten überfallen hatte.

Nach Medieninformation der Policía Nacional wurde ein 53-jähriger Mann im Stadtgebiet El Charco von Puerto del Rosario festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung, aus der er Drogen durch sein Fenster verkauft haben soll, wurden fast 9.500 Euro und 780 Gramm Haschisch, versteckt in Turnschuhen, Kokain, Crack, Präzisionswaagen und Schneidsubstanzen beschlagnahmt. Auslöser für die Ermittlungen war eine anonyme Anzeige.

Im Gewerbegebiet von Mesa y López von Las Palmas hatte ein 43-Jähriger laut Medieninformation der Polizei mehrere Personen mit einer zerbrochenen Flasche bedroht und ihnen das Geld gestohlen, dass sie vorher am Geldautomaten gezogen hatten. Trotz seiner Vermummung konnten die Polizisten den mehrfach Vorbestraften aufgrund der Personenbeschreibung ausfindig machen und bei einem weiteren Angriff festnehmen. Auch hier trug er die erwähnte Flasche noch bei sich.