Großer Medienerfolg mit „Mascarita Ponte Tacón“
Bild-Quelle: Ayuntamiento de Puerto de la Cruz


Teneriffa • Der „Männer-Marathon“ „Mascarita Ponte Tacón“, eine der repräsentativsten Veranstaltungen des Karnevals von Puerto de la Cruz, hat eine bemerkenswerte mediale Wirkung nach einer Replik des Rennens auf der Plaza de Isabel II in Madrid am vergangenen Sonntag erreicht.

Insgesamt wurden bisher (heute 9 Uhr) 120 Veröffentlichungen beobachtet: 18 Presse- und Magazin-Hits, 14 TV-Hits, 13 Radio-Hits und 75 digitale Hits.
Die Aktion wurde mit einem doppelten Szenario durchgeführt: Einerseits die Anwesenheit eines Teils der Teilnehmer des „Männer-Marathons“ am Morgen des 18. März in Halle 9 der IFEMA in Madrid. Hier kam der Kontakt mit den Fachmedien und mit den kanarischen Journalisten zustande, die nach Madrid gereist waren und über die Repräsentanten von Puerto de La Cruz in ihren Kostümen berichteten und sie fotografierten. Und auf der anderen Seite gab es eine maßstabgetreue Reproduktion des Rennens in der Öffentlichkeit an der zentral gelegenen Oper, im Herzen der spanischen Hauptstadt. Das übte auch eine große Wirkung auf die Passanten aus, gewöhnliche Bürger, die sich für Puerto de la Cruz als Reiseziel interessieren könnten.
An der Pressekonferenz auf der Plaza Isabel II nahmen unter anderem die nationalen Nachrichtenmedien von Antena 3, die Nachrichtenagentur EFE und die amerikanische Nachrichtenagentur The Asocciated Press (AP) teil, die dazu beitrugen, die Verbreitung auf nationaler und internationaler Ebene zu vervielfachen.