Kanarische Polizei-Meldungen am Montag
Bild-Quelle: Guardia Civil


Kanarische Inseln • Ein mutmaßlicher Drogenhändler wurde bei einer gemeinsamen Kontrolle der Guardia Civil und der Zollbehörde im Hafen von Santa Cruz (Teneriffa) festgenommen, einem Mann wird ein Raubüberfall in Puerto del Rosario (Fuerteventura).

Die Guardia Civil und die Zollbehörde haben am 11. Februar 2018 im Hafen von Santa Cruz einen 48-jährigen Mann mit Wohnsitz in Santa Cruz als mutmaßlichen Täter eines Drogenhandelsdeliktes festgenommen. Laut Pressebericht wurden bei einer gemeinsamen Stichproben-Kontrolle mit Drogen-Spürhund von Fahrzeugen, die ein Schiff verließen, das aus Las Palmas angekommen war, von den Beamten schwarze Säcke in einem doppelten Boden mit insgesamt rund 59 Kilogramm Kokain gefunden. Der Mann wurde den Justizbehörden übergeben.

In Puerto del Rosario wurde ein 52-jähriger Mann von der Policía Nacional wegen des Verdachtes des Raubüberfalls festgenommen. Nach einer Presseinformation hatte der Beschuldigte einen Geschäftsinhaber mit einem Messerähnlichen Stab bedroht und ihm dann das Mobiltelefon gestohlen. Die zu Hilfe gerufenen Polizisten konnten den mutmaßlichen und mehrfach vorbestraften Täter anhand der Personenbeschreibung identifizieren. Bei seiner Festnahme hatte er das Mobilgerät noch bei sich. Er wurde den Justizbehörden übergeben.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv