Kanarische Polizei-Meldungen am Donnerstag
Bild-Quelle: Policía Nacional


Kanarische Inseln • In der Hauptstadt Lanzarotes wurden zwei mutmaßliche Autodiebe nach einer filmreifen Verfolgungsjagd festgenommen und in der Hauptstadt Gran Canarias müssen sich drei Männer wegen des vermutlichen Diebstahls eines Stromgenerators verantworten.

In Arrecife wurden zwei Männer, 34 und 50 Jahre alt, von der Policía Nacional festgenommen, weil ihnen Fahrzeugdiebstahl, Verstoß gegen die Verkehrssicherheit und Widerstand gegen die Staatsgewalt vorgeworfen wird. Nach einer Presseinformation wurde die Polizei über den Notruf 091 davon informiert, dass ein Pkw mit hoher Geschwindigkeit durch die Straßen der Inselhauptstadt fährt. Daraufhin wurden die Polizeistreifen aktiviert. Nachdem die mutmaßlichen Täter die Polizeipräsenz feststellten, versuchten sie mit dem vorher aus einer Garage gestohlenen Pkw zu fliehen und gefährdeten dabei zahlreiche Fußgänger. Nach einer Kollision mit einem geparkten Lieferwagen wurden sie festgenommen, wobei sie Widerstand leisteten und dabei vier Beamte leicht verletzten. Die mutmaßlichen Täter wurden den Justizorganen übergeben.

Wegen des Vorwurfs des Einbruchs in ein Geschäft und des Diebstahls eines Stromgenerators wurden drei Männer zwischen 19 und 26 Jahren im Stadtteil Triana von Las Palmas festgenommen. Nach Presseinformation der Policía Nacional hatten sie das Schloss des Ladens aufgebrochen und danach den Generator entwendet. Der Ladeneigentümer meldete bei seiner Rückkehr den Diebstahl der Polizei, die ihre Streifen im dem Gebiet informierte. Die vermutlichen Täter konnten an einer Bushaltestelle im südlichen Teil der Inselhauptstadt identifiziert und festgenommen werden. Sie wurden den Justizbehörden übergeben.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv