Straßenauffahrten in der Landschaft Teneriffas
Die Einfahrt in das Industriegebiet von Granadilla de Abona.
Bild-Quelle: Cabildo de Tenerife


Teneriffa • In den letzten Jahren wurden auf der Insel verschiedene Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung der Landschaft und der Landschaftsräume in der Umgebung des Straßennetzes intensiviert. Seit 2015 wurden dafür 8 Millionen Euro ausgegeben.

Vor drei Jahren hat die Inselregierung einen Crashplan lanciert, dessen Ziel es ist, die Auffahrten auf Hochstraßen wie Autobahnen und Schnellstraßen zu verbessern und zu erhalten, um eine Symbiose zwischen Landschaft und Straße auf freundliche Weise zu erreichen. Eine dieser Straßenachsen, an denen gearbeitet wurde und wird, ist die TF-1 (Südautobahn), eine Strecke, auf der täglich viele Touristen unterwegs sind, weil sie aufgrund der Nähe zum Flughafen ein Tor zur Insel ist.
Der dekorative Charakter wird mit dem funktionalen Charakter kombiniert, da es sich in einigen Fällen um Bereiche handelt, in denen der Hang nicht alle Arten von Pflanzungen zulässt, so dass mit verschiedenen Materialien gespielt wird, die der Situation angepasst sind. Zu den Arbeiten der Naturschutzfirmen gehört auch die Eliminierung invasiver Arten wie zum Beispiel „rabo de gato“ (Katzenschwänze). Im Laufe des vergangenen Jahres wurden an den Anschlussstellen Añaza und Candelaria, am Ausgang des Industriegebiets Granadilla und auf der rechten Seite der TF-1 in San Miguel de Abona Verbesserungsarbeiten durchgeführt.
Die Verbesserungsmaßnahmen dieses wichtigen Plans konzentrieren sich auf die Verbindungen entlang der Hauptkorridore wie TF-1 (Südautobahn), TF-2 (Nord-Süd-Verbindungsstraße), TF-4 (Süd-Verbindung), TF-5 (Nordautobahn), TF-13 (Rundstraße), TF-31 (Puerto de la Cruz nach Martiánez). Dazu gehören auch das Industriegebiet Costa Sur, Santa María del Mar, Tabaiba, Caletillas, Candelaria, Arafo, Güímar, Las Eras Punta Prieta, El Porís, Abades, San Isidro, Las Chafiras, Parque la Reina, Guaza, Los Cristianos, Las Américas, Fañabé, Torviscas, La Caleta, Adeje, Armeñime, Guajara, San Benito, Tacoronte, Cuesta la Villa, San Marcos en Icod, La Victoria und La Higuerita.