Kanarische Polizei-Meldungen am Samstag
Bild-Quelle: Pixabay/OpenClipart-Vectors


Kanaren • Die Festnahme eines 45-jährigen Fotografen wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger auf Teneriffa, mehrere Raubüberfälle einer 49-jährigen Frau auf Gran Canaria und ein Überfall auf einen britischen Touristen im Süden Gran Canarias beinhalten die Pressemeldungen der Polizei vom heutigen Tag.

In Zusammenarbeit mit dem Spezialteam für Informations- und Technologie-Delikte der Kriminalpolizei von Santa Cruz, hat die Guardia Civil von Puerto de la Cruz (Teneriffa) einen 45-jährigen Mann aus La Orotava festgenommen, dem Missbrauch von Minderjährigen, sexuelle Provokation und Bestechung von Minderjährigen vorgeworfen wird. Unter Ausnutzung seiner beruflichen Tätigkeit als Fotograf und unter Nutzung sozialer Netzwerke hat er zu Minderjährigen Kontakte aufgenommen, die von einer Perspektive als Model träumen. Er versprach ihnen, als bekannter Modefotograf auf der Insel ihre Karriere zu forcieren. Dabei fotografierte er sie auch in sexuellen Posen, um näher an sie heranzukommen. Er führte auch kostenlose Fotosessions mit Minderjährigen durch, um durch sie an weitere Jugendliche zu gelangen. Die vermeintlichen Fotosessions wurden an abgelegenen Orten im Norden Teneriffas und gelegentlich in Hotelzimmern in Puerto de la Cruz durchgeführt.
Bei der Hausdurchsuchung wurden Hunderttausende von Fotodateien sichergestellt, von denen eine große Anzahl mit der Untersuchung in Verbindung stehen. Die Minderjährigen, die auf den von der Guardia Civil beschlagnahmten Bildern mit hohem sexuellem Gehalt erscheinen, sind zwischen elf und 17 Jahre alt und die Fotos wurden gewöhnlich im Norden der Insel, hauptsächlich im Valle de la Orotava, aufgenommen. Bisher konnten 13 Opfer identifiziert werden, alles Jungs, deren Eltern Anzeige erstatteten.
In der zweiten Phase der Untersuchung, in der es insbesondere um die Identifizierung der Opfer und die Analyse des Materials geht, wurde ein 19-Jähriger bekannt, der zu bestimmten Zeiten dem mutmaßlichen Täter bei seinen kriminellen Aktivitäten, insbesondere bei kompletten Nacktfotositzungen mehrerer Minderjähriger, assistierte.

Eine 49-jährige Frau wurde von der Policía Nacional im Stadtteil La Isleta von Las Palmas (Gran Canaria) festgenommen, weil sie des mehrfachen Raubüberfalls beschuldigt wird. So soll sie in der Calle Juan Rejón einem Mann, der auf einer Bank saß, einen Schlag auf den Kopf gegeben und danach seine Handtasche mit Geld und Papieren gestohlen haben. Zwei Tage später soll sie einem Obdachlosen 475 Euro aus seiner Tasche entwendet haben. Nach den entsprechenden Anzeigen wurde die mutmaßliche Täterin lokalisiert, festgenommen und an die Justizorgane übergeben.

Beamte der Policía Nacional haben in San Bartolomé de Tirajana (Gran Canaria) zwei Männer im Alter von 25 Jahren als mutmaßliche Täter eines Raubüberfalls im Süden Gran Canarias festgenommen. Die Beschuldigten sollen einen britischen Touristen früh am Morgen in einer Gasse angegriffen haben, als er sich auf den Weg zu seinem Hotel in Playa del Inglés befand, und sollen ihm die Brieftasche mit Bargeld und Unterlagen gestohlen haben. Im Ergebnis der polizeilichen Ermittlungen wurden die mutmaßlichen Täter identifiziert und festgenommen.