Sehr schön – aber auch sehr trocken im Süden Teneriffas
Sehr schön – aber auch sehr trocken im Süden Teneriffas.


Teneriffa • Das Wetter mit Regen und Schnee erreicht nicht jeden Winkel der Inseln. Der Süden Teneriffas leidet weiter unter einer Dürre, die sich auf die Landwirtschaft auswirkt.

Nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC haben sich die Inselregierung und der Bauernverband Asaga dringend getroffen, um für die Sicherung der Produktion von Kartoffeln und Wein nach Bewässerungsmethoden zu suchen. Sie halten die Kartoffelkulturen und Weinberge für bedroht, wenn keine Lösungen gefunden werden, das Wasser zu transportieren. Mehr als 200 Landwirte im Südwesten Teneriffas, darunter in Arico, im Hochland von Adeje, in Granadilla und in Vilaflor, seien von der Dürre betroffen. Vilaflor sei zum Beispiel seit zwei Jahren regenfrei. Mögliche Lösungen werden in den Entsalzungsanlagen gesehen. Carlos Alonso, Präsident des Cabildo, wies ausdrücklich auf die Meerwasserentsalzungsanlage in Guía de Isora hin. Die Entsalzungsanlage von Granadilla könnte ebenfalls in diesen Vorschlag aufgenommen werden. Dennoch hoffen die Bauern auf Regenfälle noch vor Ende des Winters.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv