Kanarische Polizeimeldungen am Dienstag
Bild-Quelle: Policía Nacional


Kanaren • Über Drogenhandel in Las Palmas (Gran Canaria) und Verkauf von Schinken unter falscher Marke auf Teneriffa wird in den heutigen Polizeimeldungen berichtet.

Im Stadtteil Guanarteme von Las Palmas (Gran Canaria) wurden zwei Männer nigerianischer Herkunft im Alter von 34 und 48 Jahren festgenommen, denen Drogenhandel und Hehlerei vorgeworfen werden. Laut Pressemitteilung der Policía Nacional wurden in einer Wohnung in den Apartamentos „Astoria“ der Verkauf von Heroin vorbereitet und gestohlene Gegenstände gelagert. Ein mutmaßlicher Täter trug bei seiner Festnahme fast 100 heiß versiegelte Päckchen mit Heroin am Körper, um sie in der Calle Pelayo zu verkaufen oder gegen gestohlene Gegenstände einzutauschen. Bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen wurden neben 30.826 Euro in bar sowie zahlreichen gestohlenen Gegenständen unter anderem auch 500 Gramm Heroin, 1.100 Gramm Substanzen zur Streckung und fünf Präzisionswaagen sichergestellt. Die Festgenommenen wurden den Justizbehörden übergeben.

Die Guardia Civil ermittelt gegen einen aus Cordoba stammenden 56-Jährigen Mann auf Teneriffa, der iberischen Schinken durch Etikettentausch unter einer falschen Marke verkauft hat. Die Anzeige kam vom Hersteller aus Cordoba, der im Dezember vergangenen Jahres über soziale Netzwerke erfahren hatte, dass Schinken mit seiner Marke in einem Restaurant auf Teneriffa verkauft wurde, was er nicht zugelassen hatte. Bei den polizeilichen Ermittlungen wurden zwei weitere kommerzielle Einrichtungen auf Teneriffa festgestellt, in denen der Schinken verkauft wurde.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv