Kanarische Polizeimeldungen am Samstag
Bild-Quelle: Policía Nacional


Kanaren • Versuchter Wasserklau beim Nachbarn auf Gran Canaria und Abzocke von Minderjährigen auf Fuerteventura sind die heutigen Themen der Presseberichte der Policía Nacional.

Im Stadtteil La Isleta von Las Palmas (Gran Canaria) erwischte ein Hauseigentümer seinen Nachbarn auf seinem Dach, als dieser gerade einen Schlauch am Wasserbehälter des Opfers befestigte, der in sein eigenes Haus führte. Die über 091 gerufene Polizei überprüfte den Sachverhalt und nahm den mutmaßlichen Täter, der bereits über zahlreiche Vorstrafen wegen Eigentumsdelikten verfügt, fest.

Ein 18-Jähriger und eine 17-Jährige werden in Puerto del Rosario (Fuerteventura) eines Raubüberfalls beschuldigt. Sie hatten eine Gruppe von vier Kindern zwischen 12 und 15 Jahren in einem Handelszentrum überfallen und ihnen unter Gewaltandrohung und Schlägen ihre Handys, zwei tragbare Lautsprecher und eine Brieftasche mit Dokumenten und Bargeld abgenommen. Durch die Personenbeschreibung wurden die mutmaßlichen Täter von der Polizei in einem verlassenen Grundstück in der Näh des Tatortes gefunden. Bei der Durchsuchung konnten die Polizisten alle gestohlenen Gegenstände sicherstellen und an die Minderjährigen und rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben. Von den Taten der 17-Jährigen wurde die Sektion für Minderjährige bei der Provinzstaatsanwaltschaft in Las Palmas informiert, der 18-Jährige wurde festgenommen und den Justizorganen übergeben.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv