Weitere Zugänge zu den Gipfeln gesperrt
Bild-Quelle: Cabildo de Gran Canaria


Kanaren • Die Hauptzugänge zu den Gipfeln Gran Canarias sind seit heute 18 Uhr gesperrt und auch die Waldwege des Naturparks Corona Forestal in den Gemeinden La Orotava und Los Realejos auf Teneriffa sind vorübergehend geschlossen.

Auf Gran Canaria wurden Cruz de Tejeda, Ayacata, Cazadores y Cueva Grande über Nacht geschlossen. Auch Fußgänger dürfen nicht passieren, um Risiken und Evakuierungen zu vermeiden.
Die Inselregierung Teneriffas hat heute alle Waldwege des Naturparks Corona Forestal in den Gemeinden La Orotava und Los Realejos vorübergehend gesperrt, um die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten. Auch die Strecken von Anocheza (Güímar), El Palmero (Fasnia), El Contador-General de Arico (Arico), Caldera de Pedro Gil (Güímar y Arafo) und Risco Atravesado (Santa Úrsula) sind für den Verkehr gesperrt.
Die Entscheidung wurde aufgrund der Wetterbedingungen getroffen, die vom staatlichen spanischen Wetterdienst (Aemet) vorausgesagt wurden. In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle der Regierung der Kanarischen Inseln die Situation der Vorwarnung für Regenfälle im Norden und in der Metropole Teneriffas für heute ab 16 Uhr erklärt hat. Diese Prognose beinhaltet lokale Schauer von starker und sehr starker Intensität.