Kanarische Polizeiberichte am Mittwoch
Bei der Sicherheitsdurchsuchung wurde ein Beutel mit 23 Gramm Kokain gefunden.
Bild-Quelle: Policía Nacional


Kanaren • In Las Palmas (Gran Canaria) wurden zwei Personen wegen Drogenverdachts und ein Mann wegen versuchten Raubüberfalls festgenommen und in Puerto del Rosario (Fuerteventura) ein Mann wegen des Verdachts der Sachbeschädigung.

Nach einer Presseinformation der Policía Nacional wurden im Stadtteil La Isleta in Las Palmas (Gran Canaria) eine 24-jährige Frau und ein 39-jähriger Mann wegen des Verdachts des Drogenhandels festgenommen. Beide Personen, die in einem Pkw saßen, erschienen Polizisten verdächtig, die sich in einem präventiven Einsatz im Stadtgebiet befanden. Bei der Sicherheitsdurchsuchung wurde dann auch ein Beutel mit 23 Gramm Kokain gefunden.

Im Viertel Arenales von Las Palmas (Gran Canaria) hatte ein 39-jähriger Mann versucht, einem 15-jährigen Mädchen auf dem Nachhauseweg von der Schule das Mobiltelefon zu stehlen. Laut Polizeibericht kam es dabei zu handgreiflichen Auseinandersetzung. Der Bruder des Mädchens, der die Rufe seiner Schwester gehört hatte, kam dazu und der mutmaßliche Dieb floh. Die Mutter des Mädchens erstattete Anzeige bei der Polizei und mithilfe der Personenbeschreibung konnte der wegen Raubüberfalls Verdächtige festgenommen und den Justizorganen übergeben werden.

In Puerto del Rosario (Fuerteventura) wurde laut Polizeibericht ein 48-jähriger Mann festgenommen, der große Steine gegen ein Haus und eine Werkstatt geworfen und dabei Sachschaden verursacht hatte. Bei der Festnahme begründete der Mann seine Tat damit, dass durch das Unternehmen anhaltend Lärm- und Parkplatzprobleme verursacht würden.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv