Gewitterwarnung und Schnee auf den Kanaren
Bild-Quelle: pixabay/jplenio.


Kanaren • Die Regierung der Kanarischen Inseln erklärt über die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle am 29. Januar ab 3 Uhr die Alarmbereitschaft wegen starker Gewitter auf Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote.

Es werden starke Gewitter in der Umgebung der östlichen Kanarischen Inseln sowie Teneriffas erwartet, die von lokal starken Regenfällen und/oder lokal starken Winden und/oder Hagel begleitet werden. Aufgrund der Natur dieser Phänomene besteht die Möglichkeit, dass gelegentlich Gewitter höherer Intensität auftreten können. Die Bevölkerung wird aufgerufen, sich entsprechend zu schützen.
Darüber hinaus wird in Höhenlagen über 1.700 Meter Schneefall erwartet, der zu Straßensperrungen in den Gebirgslagen führen kann. Autofahrer sollten sich darauf einstellen.