Kanarische Polizeiberichte vom Sonntag
Bild-Quelle: Policía Nacional


Gran Canaria • In Las Palmas wurde eine 32-jährige Frau festgenommen, die des Raubüberfalls beschuldigt wird, und ein 30-Jähriger als mutmaßlicher Drogendealer.

Nach Pressemitteilungen der Policía Nacional hatte eine 32-jährige Frau versucht, die Handtasche einer anderen Frau auf der Plaza de La Feria in Las Palmas zu entreißen, was ihr aber nicht gelungen war. Durch die Anwesenheit von zwei Polizisten in der Nähe, die die Auseinandersetzung der beiden Frauen bemerkt hatten, war sie sofort geflohen. Wenig später stahl sie aber das Mobiltelefon einer jungen Frau in der Calle Aguadulce und floh durch die angrenzenden Straßen, bis sie von einem der Polizisten, die die Suche nach dem ersten Diebstahlsversuch aufgenommen hatten, gefasst wurde. Die mehrfach Vorbestrafte wurde als mutmaßliche Täterin festgenommen und an die Justizbehörden übergeben.

Im Stadtteil San Cristóbal in der Inselhauptstadt Gran Canarias beobachteten Polizisten eine Gruppe von Personen in einem Park, als sie offenbar Drogen konsumierten. Bei einer Kontrolle wurde bei einem 30-jährigen Mann ein Päckchen mit 50 Gramm Haschisch gefunden, das er in der Unterwäsche versteckt hatte. Der bisher nicht Vorbestrafte wurde als mutmaßlicher Täter eines Verbrechens gegen die öffentliche Gesundheit festgenommen und an die Justizorgane übergeben.