Glücklich sein – Marios Blog

Den typischen Aussteiger gibt es nicht, alles sind Originale.

Aber aus eigener Erfahrung kann ich Dir verraten, wie ein eleganter Aussteiger gut und unauffällig zurechtkommt. Ja, unauffällig ist ein schöner Begriff. Dadurch ersparst Du Dir viele Anfeindungen. Man eckt an, wenn man sein Außenseitertum großspurig demonstriert.

Der elegante Aussteiger fährt einen Wagen, der nicht auf seinen Namen läuft, hat sein Konto – wenn er überhaupt eins hat – unter einem anderen Namen laufen. Er arbeitet nur, wenn er Lust hat und nur, was ihm Freude macht. Er ist selbstständig, hat keinen Stress und auch keinen Frust. Er beneidet niemanden und lebt sein Leben nach seinem Geschmack. Und mit jedem Tag wird sein Leben noch leichter und spielerischer.

Da er unendlich viel Freizeit hat, ist es ihm möglich, seinen Mitmenschen zu helfen. Und er tut dies auch gerne. Er ist kein Einzelgänger und hat gerne Menschen um sich, die er mit seiner Fröhlichkeit und Sorglosigkeit inspiriert.

Aber, um es nochmals zu sagen, er demonstriert nicht sein Anderssein, er bleibt zurückhaltend und unauffällig.

Wichtig: Der elegante Aussteiger hat keinerlei feste Unkosten, er lebt auch nicht vom Sozialamt.


Wenn Dir die Gedanken gefallen, dann schicke den Link des Textes an drei Freunde weiter, denen das auch gefallen könnte. So kannst Du helfen, diese Gedanken zu verbreiten.

Und schau immer mal wieder in Marios Blog nach neuen Nachrichten. Am besten Du speicherst die Adresse in Deinen Lesezeichen. Bis bald!


Die letzten Meldungen bei Teneriffa-heute.net