Glücklich sein – Marios Blog

Welches sind die wichtigsten Merkmale eines Aussteigers?

Ein Aussteiger – ich kann nur von mir sprechen, ich kenne keine Statistiken – lebt nicht zur Miete und geht keiner geregelten Arbeit nach.

Er lehnt das System ab. Meistens sind die Nachteile größer, als die Vorteile. Du wirst gemieden, wenn Du ein Aussteiger bist, weil es mit unangenehmen Gefühlen verbunden ist, Parasitentum, Schmutz usw.

Deshalb bin ich der stille Aussteiger, der anders lebt, aber nicht auffallen möchte. Meine Aussteigerei hat nichts mit Geldmangel oder Unfähigkeit zu tun, sich zurechtzufinden. Ich möchte jetzt nicht meinen Werdegang schildern, sondern direkt zu meiner wichtigsten Erkenntnis kommen: Für mich sind die jetzigen Wohnmöglichkeiten katastrophal. Du lebst in einer Zementschachtel, völlig unnatürlich, und zahlst dafür auch noch lebenslänglich eine sehr hohe Miete, die in keinem Vergleich dazu steht, was Dir dafür geboten wird. Diese für mich größte Folter der Menschheit zu lindern, ist meine Lebensaufgabe und meine Erfüllung geworden.

Ich bin noch nie einer geregelten Arbeit nachgegangen, war mein Leben lang selbstständig gewesen, mit allen Risiken, aller Verantwortung, aber auch allen Freiheiten und reichlich Lohn und – so viel Freizeit, wie ich wollte, um mein Geld wieder auszugeben. Ich bereue nichts. Nie habe ich Kapital angesammelt. Ich hatte Freude am Einnehmen und großzügigen Ausgeben. Das Gejammer der Menschen verstehe ich nicht, es ist mir fremd, wenn sie sagen, das System frisst sie auf.

Sicherheit und Freiheit schließen sich gegenseitig aus. Aber wenn Du clever bist, arbeitest Du mit 10 Prozent Sicherheit (System) und 90 Prozent Freiheit. Ein sowohl als auch, in einer für Dich angenehmen, optimalen Weise.

Im System gibt es einige gute Eigenschaften, die zu verlieren ein Verlust wäre. Aber fast alles ist überflüssig, zu aufgebauscht. Die schlechten Dinge aufzuzählen, gefällt mir nicht, weil ich ein positiv eingestellter Mensch bin.

An alle Möchtegernaussteiger: Demonstriert nicht Eure Antipathie gegen das System, sondern lebt und zeigt, wie Ihr besser leben wollt, ohne provokativ aufzufallen. Man kann fast alles sagen und tun, aber es sollte liebevoll sein und darf niemanden verletzen. Es sollte auch der Gemeinschaft dienen.

Sei kein Rebell. Die Rebellen sind alle vernichtet worden. Sei ein Schilfrohr. Habe Deine eigene Meinung, aber verteidige sie nicht, wenn der Sturm kommt. Neige Dich, bleib unbeschädigt. Ist der Sturm vorbei, erheb Dich aufs Neue, bleib Dir selbst treu.


Wenn Dir die Gedanken gefallen, dann schicke den Link des Textes an drei Freunde weiter, denen das auch gefallen könnte. So kannst Du helfen, diese Gedanken zu verbreiten.

Und schau immer mal wieder in Marios Blog nach neuen Nachrichten. Am besten Du speicherst die Adresse in Deinen Lesezeichen. Bis bald!


Die letzten Meldungen bei Teneriffa-heute.net