Unter Meldungen & Nachrichten finden Sie vor allem aktuelle Informationen zur Insel Teneriffa und zu den anderen Inseln des kanarischen Archipels. Hier werden aber auch solche Meldungen und Nachrichten zu Spanien oder zu anderen Teilen der Welt berücksichtigt, die Bedeutung für die Kanarischen Inseln haben können. Die Aktualisierung erfolgt in der Regel täglich.

Die Wetterprognose und aktuelle Wetterinformationen sowie die Daten zum Stand von Sonne und Mond und zu den Gezeiten in Santa Cruz de Tenerife erhalten Sie unter Kanaren-Wetter & Gezeiten.

Aktuelle Kurz- oder Bildmeldungen gibt es bei Ticker aktuell.

 

 Hier die Meldungen:

2017 11 11 Konferenz Teneriffa


Am morgigen Sonntag dreht sich in La Orotava auf Teneriffa alles um das Thema Wissenschaft. Auf der Plaza de la Constitución gibt es beste Unterhaltung für die ganze Familie zu den Themen wissenschaftliche Experimente, neue Technologien, mathematische Spiele, Planetarium, Videospiele und vieles mehr. Zum 14. Mal wird die Wissenschaftsmesse in La Orotava organisiert, um den Besuchern die Welt der Wissenschaft ganz nah zu bringen. Die Plaza wird zur großen Aula der Begegnung mit ganz unterschiedlichen Wissenschaftsbereichen. Der Eintritt ist frei.

2017 11 11 Loro Parque y el programa ANSINA junto  en el apoyo al CD Tenerife 2
Pressechefin des Loro Parque, Natalya Romashko, übergibt die Einladung.
Foto © Loro Parque


Im Rahmen einer Vereinbarung zwischen dem Loro Parque und der Bank La Caixa dürfen sich 50 Personen, die von dem sozialen Institut der Inselregierung IASS unterstützt werden, am heutigen Samstag ins Fußballstadion. Jeweils 50 Eintrittskarten werden für das Spiel CD Tenerife gegelen Cultural Leonesa vergeben.
Das Programm ANSINA, das dieses Mal von der Einladung profitiert, kümmert sich vor allem um die Verbesserung der Lebensqualität der älteren Menschen und ihre aktive Eingliederung in das Gesellschaftsleben.

Zwei Männer, einer 54 Jahre alt und aus Guía de Isora stammend und ein 45-Jähriger aus La Laguna, wurden wegen Verdachts des Raubs von Polizisten der Guardia Civil festgenommen. Nach einem Bericht dieser Behörde haben die Beschuldigten die Heckscheibe eines in der Nähe des Parks von Las Lajas (Gemeinde Santiago del Teide) geparkten Fahrzeugs zertrümmert und eine Brieftasche des Besitzers mit 400 Euro Bargeld sowie persönlichen Dokumenten entwendet.
Da sie sich den Beamten gegenüber auffällig verhalten hatten, waren die beiden Männer laut des Berichtes kontrolliert wurden. Noch während der Überprüfung ging die Information über den Diebstahl ein. Die beiden Männer wurden als die vermutlichen Diebe identifiziert und die Beweise sichergestellt. Die Festgenommenen wurden an das Untersuchungsgericht in Arona übergeben.

2017 11 11 Marathon Santa Cruz Teneriffa
Foto © Ayuntamiento SC de Tenerife


Der Bürgermeister der Stadt Santa Cruz, José Manuel Bermúdez, und der Stadtrat für Wirtschaftsförderung, Alfonso Cabello, begrüßten heute Morgen die herausragendsten Athleten in der Inselhauptstadt, die am morgigen Sonntag am IV. Internationalen Marathon Santa Cruz de Tenerife teilnehmen werden.
Bermúdez betonte in seiner Ansprache, dass dies eines der wichtigsten Ereignisse des Jahres in der Stadt und zugleich das vielfältigste Sportereignis von allen, die in Santa Cruz stattfinden, sei. Fast alle großen Hauptstädte der Welt hätten einen solchen Wettkampf, aber nur sehr wenige könnten diesen Mitte November bei solchen klimatischen Bedingungen veranstalten.
Cabello verwies seinerseits auf die Dynamisierung hin, die mehr als 3.600 Menschen brächten, die durch die Hauptstraßen der Stadt liefen. Viele von ihnen kämen von außerhalb der Insel und das bedeute, dass sie am Wochenende die Gastronomie, Restaurants, Geschäfte und Freizeitaktivitäten im Herzen Teneriffas genießen würden. Auf wirtschaftlicher Ebene sei es sehr gut, ein solches Rennen durchzuführen und alle könnten damit gewinnen.
Am Ende der Veranstaltung bestiegen die Athleten den Touristenbus, um die Inselhauptstadt und das Casa del Carnaval zu besuchen.

2017 11 01 Mobiltrans Flohmarkt Nov 15 (1)
Auf zum Flohmarkt für Möbel und Secondhandsachen in Santa Úrsula.


Auf dem Flohmarkt, der am 11. November von 10 bis 14 Uhr auf dem Gelände von Mobiltrans stattfindet, werden gleichzeitig Spenden für Kinder aus sozial schwachen Familien aus Santa Úrsula gesammelt. Insgesamt 20 Kinder stehen auf der Liste der Gemeinde. Für sie sollen Weihnachtsgeschenke gekauft werden.
Früher wurden die Geschenke über Patenschaften organisiert. „Das Ergebnis war allerdings, dass die Kinder sehr unterschiedliche Geschenke hatten: Die einen wurden toll beschenkt, andere hatten eher weniger schöne Weihnachtsbescherung mit abgelegten Kleidern. Deshalb sind wir im letzten Jahr dazu übergegangen, gemeinsam für alle Kinder einkaufen zu gehen, sodass es gleichwertige Geschenke für alle gibt. Rund 100 Euro geben wir pro Kind aus. Im letzten Jahr mussten wir aus eigener Tasche einiges drauflegen. In diesem Jahr hoffen wir auf eine große Spendenbereitschaft, zum Wohl der Kinder“, erklärt die Unternehmerin Jana Endter von Mobiltrans.

2017 11 10 Konzert Kya Lum Teneriffa


Im Rahmen des Konzertreigens Músicas del Atlántico tritt die Künstlerin Kya Loum aus dem Senegal im Kulturhaus von Puntagorda auf. Die internationale Künstlerin hat ihren eigenen Stil kreiert, der afrikanische und universelle Musik miteinander auf der Basis von Blues, Rock, Soul und Jazz verbindet. Mit ihrer sanften und zugleich kraftvollen Stimme zieht sie das Publikum in ihren Bann. Sie ist inzwischen nicht nur in ihrer Heimat Senegal, sondern in der internationalen Szene bekannt.
Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

2017 11 10 granadilla Teneriffa
Im Gespräch mit Bürgern in San Isidro.
Foto © Cabildo de Tenerife


Die Inselregierung Teneriffas analysiert gemeinsam mit der kanarischen Regierung die Herausforderungen, vor denen die Gemeinde Granadilla de Abona steht. Der Präsident des Cabildo de Tenerife, Carlos Alonso, besuchte dazu gestern gemeinsam mit dem Präsidenten der kanarischen Regierung, Fernando Clavijo, und dem Bürgermeister von Granadilla, José Domingo Regalado, die Gemeinde. Während der Führung bemerkte Clavijo, dass die Zusammenarbeit zwischen den Verwaltungen und die Planung Schlüsselinstrumente zur Lösung der wirklichen Probleme der Bürger seien.
Dieser institutionelle Besuch in der Gemeinde Granadilla, an dem auch die kanarische Finanzministerin Rosa Davila teilnahm, begann im Gesundheitszentrum von San Isidro, in dem am 23. Oktober letzten Jahres die neuen Notfall- und Radiologiedienste in Betrieb genommen worden waren.
Weitere Themen und Orte waren unter anderem der Ausbau des Fußballplatzes La Palmera in San Isidro, der Ausbau des Gesundheitszentrums in El Médano, der geplante Fahrradweg zwischen San Isidro und Los Abrigos sowie die Rekonstruktion weiterer Wege und Straßen, die Zusammenarbeit mit Caritas zur Unterstützung von Menschen, die ihre Wohnung verloren haben, und das Industriegebiet von Granadilla mit dem neuen Industriehafen. Dazu betonte Bürgermeister José Domingo Regalado die Notwendigkeit einer Förderung der Wiederbelebung des Industriegebiets, das das größte der Kanarischen Inseln mit einem enormen Potenzial für die Schaffung von Arbeitsplätzen und die wirtschaftliche Diversifizierung des Archipels sei.

Nach Informationen des spanischen Wetterdienstes AEMET ist am Wochenende mit kräftigem Calima zu rechnen, der sowohl in den unteren als auch in den höheren Lagen in Erscheinung treten wird. Besonders am Samstagnachmittag sind Sichteinschränkungen unter 5.000 Meter möglich.

2017 11 10 Schildkroete Teneriffa
Foto © Guardia Civil


Die Guardia Civil rettete eine Meeresschildkröte, die gestern am Strand von Las Eras schwer verletzt wurde. Die Polizisten wurden von einem Fischer und mehreren Tauchern am Strand von La Era (Gemeinde Fasnia) alarmiert, weil sie eine Meeresschildkröte entdeckt hatten, die an ihrer rechten Vorderflosse schwer verletzt war.
Die Beamten informierten den Zivilschutz von Arafo, der für den Transport dieser Art in das Wild-Auffang-Zentrum La Tahonilla in der Gemeinde San Cristóbal de La Laguna zuständig ist. Bis zum Eintreffen dessen Mitarbeiter schützten die Angehörigen der Guardia-Civil mit der Hilfe weiterer Bürger das verletzte Tier und versorgten es mit ausreichend Wasser.

2017 11 10 Strassen Santa Cruz Teneriffa
Foto © Ayuntamiento de Santa Cruz


Santa Cruz muss die Ortsbeschilderung verbessern und die traditionellen Straßen erhalten, die zur Altstadt führen, so die Schlussfolgerungen des Seminars, das vergangene Woche vom Bereich Historisches Kulturerbe der Inselregierung organisiert wurde.
Die Veranstaltung, die theoretische Vorträge und eine Exkursion entlang der sogenannten Camino de las Lecheras beinhaltete, hat dazu beigetragen, die historische und ethnografische Bedeutung dieser Routen der Kommunikation hervorzuheben, erklärte die Stadträtin für Kulturerbe, Yolanda Moliné, heute.
Die teilnehmenden Experten haben in diesem Sinne vorgeschlagen, dass die Meilensteine dieser Straßen und die damit verbundenen Elemente, wie z. B. Gehwege, Brücken oder Mühlen, angemessen sichtbar gemacht werden müssten und dass eine Studie über ihre Beziehung zu den städtischen Zentren von Santa Cruz in den verschiedenen historischen Stadien (vorkoloniale Epoche, historische Epoche und heute) angefertigt werden müsste.

Nach den Angaben des Ministers für Tourismus, Kultur und Sport der Regierung der Kanarischen Inseln, Isaac Castellano, werden die Kanarischen Inseln in diesem Winter fast 8 Millionen Sitzplätze bei den Fluggesellschaften haben. Diese Saison geht von November 2017 bis März 2018. Der Minister, der am World Travel Market in London teilgenommen hat, betonte, dass sich die Strategie der Marktdiversifizierung ausgezahlt habe und dass der erwartete Rückgang des Marktanteils aus dem Vereinigten Königreich aufgrund des Konkurses von Monarch kompensiert worden sei. Nach Castellanos Aussage werde erwartet, dass die Sitzplatzzahlen aus dem Vereinigten Königreich um 9,3 Prozent zurückgehen werden, das heißt, es wird 225.406 weniger Sitze geben, aber aus Deutschland würden sie um 8,9 Prozent (148.153 mehr Sitze) und von der Halbinsel um 11,4 Prozent (173.780 mehr Sitze) zunehmen. Nach Marktsegmenten werde die Linienflugkapazität aus Großbritannien mit 2.209.699 Plätzen prognostiziert, aus Deutschland mit 1.821.356 Plätzen.

Eine 59-jährige Frau wurde von Nationalpolizisten in San Bartolomé de Tirajana festgenommen, nachdem sie bei einem Privatbesuch Haschisch ins Gefängnis geschmuggelt hatte. Bei einer Sicherheitskontrolle am Eingang wurden bereits 2.800 Euro entdeckt und beschlagnahmt, die die Frau in ihren Schuhen versteckt hatte. Nach dem Besuch der Mutter wurde der Häftling einer Kontrolle unterzogen. Dabei entdeckten die Beamten ein seltsames Paket im Körperinneren. Offenbar hatte der Insasse das Haschisch, das seine Mutter eingeschleust hatte, geschluckt. Die Frau wurde verhaftet. Zwei minderjährige Kinder, die bei dem Besuch des Bruders dabei waren, wurden in die Obhut von Familienangehörigen gegeben.

Anwohner im Stadtteil El Gramal in La Laguna haben am Dienstag die Polizei verständigt, weil ein junger Motorradfahrer durch sein gefährliches Fahrverhalten auffiel. Ein Lokalpolizist, der ebenfalls mit einem Motorrad fuhr, schaute vor Ort nach dem Rechten und wurde von dem jungen Fahrer angefahren. Die Überprüfung ergab, dass das Zweirad des jungen Mannes weder angemeldet, zugelassen noch versichert war. Auch der Fahrer selbst besitzt keinen Führerschein. Wegen dieser Vergehen muss er sich nun verantworten. Der Lokalpolizist wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Mehr Schaden nahm sein Motorrad. Das nicht zugelassene Zweirad der Unfallverursachers wurde abgeschleppt.

2017 11 09 Gratulation Santa Cruz Teneriffa
Foto © Cabildo de Tenerife


Die Inselregierung hat die Treue eines britischen Touristen belohnt, der 40 Jahre auf Teneriffa Urlaub gemacht hat. Peter Hammond, ein Rentner aus Manchester, der sein ganzes Leben lang an seinem Obst- und Gemüsestand auf dem Markt der Stadt gearbeitet hat, wurde vom Vize-Präsidenten und Tourismusrat Alberto Bernabé empfangen, der ihm als Zeichen der Anerkennung für sein Interesse an Teneriffa eine Auswahl an gastronomischen Produkten von der Insel zur Verfügung stellte.
Bernabé wies darauf hin, dass diese Anerkennung ein Zeichen der Dankbarkeit gegenüber einem Besucher sei, der sich Jahr für Jahr dafür entscheide, Teneriffa als Urlaubsort zu wählen. Übrigens seien britische Touristen mit einer Wiederholungsrate von mehr als 74 Prozent die treuesten am Zielort.

2017 11 09 DNIe


Die spanische Polizei hat die digitale Unterschriftenfunktion des spanischen elektronischen Personalausweises (DNIe), der seit April 2015 ausgestellt wurde, vorläufig deaktiviert. In einer Studie einer tschechischen Universität wurde auf eine mögliche Unsicherheit hingewiesen. Dieser Hinweis wird derzeit von der spanischen Zertifizierungsstelle analysiert. Nach Angaben der Generaldirektion der Polizei wurde damit begonnen, die Funktionalitäten dieser Dokumente zu ändern, um „maximale Sicherheit und Vertraulichkeit bei der Verwendung von Authentifizierung und elektronischer Signatur in Spanien zu gewährleisten“. Nach Medieninformationen wolle die Polizei informieren, wenn das Problem behoben sei.In der Zwischenzeit behalte die DNIe ihre Gültigkeit als Ausweisdokument (für alle administrativen, geschäftlichen oder privaten Prozesse) und als Reisedokument für Reisen in EU-Länder.

Nachdem bereits vor zwei Tagen ein deutscher Gleitschirmflieger in einen Barranco in der Gemeinde Adeje gestürzt war, meldet heute der kanarische Rettungsdienst den Absturz eines 39-jährigen Schweizers. Sein Gleitschirm ging gegen 13.30 Uhr in einem schwer zugänglichen Barranco nieder, wobei er sich Rückenverletzungen zuzog. Da eine Landung des Rettungshubschraubers in dem Gebiet nicht möglich war, wurde der Verletzte mit Unterstützung der Feuerwehr aus seinem Fluggerät befreit, in den Hubschrauber gezogen und zum Landeplatz der Freiwilligen Feuerwehr von Adeje geflogen. Von dort aus wurde er mit einem Krankenwagen ins Hospitén Sur gebracht.

2017 11 08 Cabildo de La Palma ( CabLaPalma) Twitter
Foto © Cabildo de La Palma


Der Regen hat gestern auf der Insel La Palma Erdrutsche auf verschiedenen Inselstraßen, Überschwemmungen und Stromausfälle hinterlassen. In Garafía hat der Stadtrat die für Montag geplanten Aktivitäten ausgesetzt und musste die Schule in Santo Domingo wegen Überschwemmungen und Stromausfällen schließen. Das abfließende Wasser hatte sogar einige Einfamilienhäuser in den umliegenden ländlichen Gebieten eingeschlossen, nachdem die Straßen überflutet wurden. In der Stadt Santo Domingo wurden nach den Aufzeichnungen von LaPalmaMeteo in 24 Stunden fast 120 Liter pro Quadratmeter gemessen. Auch in Mazo und Fuencaliente hat sich die Regenflut in den Gipfeln stark entladen, bis zu 75 Liter pro Quadratmeter in einigen Höhenlagen. Die Inselregierung berichtete über die Schließung der Straße von Las Mimbreras, zwischen Barlovento und Garafía im Nordosten von La Palma. Auch die Autobahn wurde zwischen Santo Domingo und Las Tricias wegen Erdrutschen und Überschwemmungen in den Canyons gesperrt. Die Regenfälle wurden von intensivem Nebel in den höchsten Gebieten der Insel und einem allgemeinen Temperatursturz begleitet.

Gestern Nachmittag stürzte gegen 17 Uhr ein 69-jähriger Deutscher mit einem Gleitschirm in einen Barranco in der Gemeinde Adeje. Aufgrund des schwierigen Zugangs zum Unfallort und einer mittelschweren Rückenverletzung wurde der Mann mithilfe eines Rettungshubschraubers geborgen und zum Landeplatz der Freiwilligen Feuerwehr von Adeje geflogen. Dort erwartete ihn ein Krankenwagen, der ihn ins Hospital Sur brachte.

Eine 23-jährige Frau aus Arona wurde kürzlich eines Diebstahls am Nordflughafen überführt. Der Vorfall ereignete sich, als eine ausländische Frau im Korb am Scanner ein sehr wertvolles Armband vergaß. Eine andere Passagierin nutzte die Gelegenheit und griff zu. Die Flughafenpolizei nahm sofort die Ermittlungen auf.
Sie konnte genügend Indizien sammeln, um die mutmaßliche Diebin zu identifizieren. Sie wurde noch am Flughafen gestellt. Das Armband konnte der rechtmäßigen Besitzerin zurückgegeben werden.

2017 11 08 Banda Sinfonica de Tenerife
Foto © Ayuntamiento de Santa Cruz


Die La Banda Sinfónica de Tenerife wechselt ab dem morgigen Donnerstag die Aufführungszeit ihrer wöchentlichen Konzerte im Freien, um sich dem Winterprogramm anzupassen. So wird die Musikgruppe um 17.30 Uhr auf der Plaza Isla de la Madera in Santa Cruz ein abwechslungsreiches Repertoire unter der Leitung von Felipe Neri Gil Marrero spielen. Auf dem Programm stehen u.a. die Kompositionen von Luis Serrano Alarcón, Jacinto Guerrero und Richard Wagner.