Teneriffa-Ticker mit laufenden Nachrichten, aktuellen Hinweisen, Veranstaltungstipps und verschiedenen anderen Informationen über die Insel Teneriffa oder die Kanarischen Inseln allgemein.


Bei einer Wanderung im Barranco de Masca (Gemeinde Buenavista del Norte) stürzte heute gegen 11.30 Uhr ein 56-jähriger deutscher Wanderer etwa acht Meter tief in eine Schlucht und verletzte sich schwer. Mit einem Hubschrauber wurde er bei Anwendung lebenserhaltender Maßnahmen zum Sportplatz El Marino nach Los Cristianos geflogen, wo ein Rettungswagen bereitstand. Beim Eintreffen im Hospitén Sur verstarb das Unfallopfer dann aber doch. Die polizeiliche Untersuchung wurde eingeleitet.

2017 10 18 Raumstation
Bild © Twitter Ignazio Magnani

Ab 20.30 Uhr wird die Raumstation heute Abend den kanarischen Himmel überqueren. Der Astronaut Ignazio Magnani hat in einem Tweet auf seiner Seite eine Karte mit der Flugbahn der Raumstation gepostet. Die Station soll als kleiner schwarzer Punkt am Himmel zu erkennen sein.

 

Die Guardia Civil sucht nach Tätern eines Raubüberfalls, der am gestrigen Dienstag gegen 1.50 Uhr an einer Tankstelle in La Orotava verübt wurde. Die Täter kamen in die Tankstelle und stahlen den Erlös aus den beiden Spielautomaten. Die Höhe ist unbekannt. Die Policía Local konnte inzwischen eine junge Diebin aus La Laguna festnehmen. Die beiden anderen Beteiligten konnten entkommen.

2017 10 19 aemet wetter teneriffa
Bild © AEMET

Am Donnerstag wird im Norden der Insel wechselnde Bewölkung erwartet, wobei es örtlich leichte Niederschläge geben kann. Im Osten und in den Gipfeln soll leichte Bewölkung mit hohen Wolken vorherrschen. Im übrigen Gebiet wird mit leichter Bewölkung gerechnet, die aber in den Mittagsstunden und am Nachmittag zunehmen kann.
Die Temperaturen sollen sich kaum ändern. In der Inselhauptstadt werden Werte zwischen 22 und 26 °C erwartet.
Leichter Nordostwind kann an den Küsten mit Brisen verbunden sein. In den zentralen Gipfeln wird leichter Wind aus Nordwest erwartet.
Bitte informieren Sie sich auch unter örtliches Wetter & Gezeiten.

2017 10 18 aemet wetter teneriffa
Bild © AEMET

Allgemein soll es am Mittwoch auf Teneriffa nur leicht bewölkt sein, aber es können sich am Nachmittag gelegentlich einige Wolken bilden. Im Norden der Insel wird vor allem in der ersten Tageshälfte und am Abend unterhalb von 1.000 bis 1.200 Meter Bewölkung erwartet. Am Nachmittag soll auch hier leichte Bewölkung vorherrschen.
Die Temperaturen sollen vor allem an den Südhängen zurückgehen. In der Inselhauptstadt werden Werte zwischen 21 und 26 °C erwartet. Nordostwind mit 20 bis 30 km/h soll am Nachmittag auf Nord drehen. An den Südwest- und Nordküsten soll es Brisen geben. In den zentralen Gipfeln wird Wind aus West erwartet.
Bitte informieren Sie sich auch unter örtliches Wetter & Gezeiten.

2017 10 17 EIRIF La Palma
Foto © Gobierno de Canarias

Die kanarische Regierung hat gestern den Vorschlag des Regionalministeriums für Territorialpolitik, Nachhaltigkeit und Sicherheit gebilligt, die Tätigkeit der Waldbrandeinsatzteams (EIRIF) auf La Palma, La Gomera und El Hierro bis zum 30. November zu verlängern. Ebenso wurde beschlossen, die Vorwarnsituation bis zu diesem Zeitpunkt zu verlängern. Eine Änderung werde auf der Grundlage von Wettervorhersagen vorgenommen.
Die Waldbrandeinsatzteams (EIRIF) sind auf die Waldbrandbekämpfung spezialisierte Transporteinheiten, die auf den Inseln La Palma, La Gomera und El Hierro ihre Basis haben. Jedes Team besteht aus insgesamt 24 Personen, die in drei Mannschaften zu je acht Personen organisiert sind, bestehend aus einem Techniker, einem Vorarbeiter und sechs Facharbeitern. So besteht die gesamte Serviceeinheit aus 72 Personen in den Einsatzkräften, drei Koordinationstechnikern und drei physikalischen Trainern, also insgesamt 78 Komponenten. Normalerweise kommen diese Teams im Mai zum Einsatz und verbleiben bis zum 21. Oktober. Die Wetterbedingungen dieser Tage und das hohe Risiko von Bränden nach einem besonders heißen Sommer und mehreren Trockenmonaten machen es jedoch ratsam, das EIRIF noch einige Wochen aktiv zu halten, erklärte die zuständige Ministerin Nieves Lady Barreto.

Am gestrigen Abend wurde gegen 22 Uhr ein 21-jähriger Fußgänger von einem Auto angefahren und schwer am Kopf verletzt. Er wurde von Rettungskräften ins Hospital Nuestra Señora de La Candelaria gebracht. Der Unfall ereignete sich in der Calle Alcalde Mandillo Tejera in Santa Cruz. Der Unfallverursacher ist flüchtig und wird von der Polizei gesucht.

2017 10 17 Puerto de la Cruz
Foto © Cabildo de Tenerife

Puerto de la Cruz hat eine Werbekampagne als Kurzurlaubsziel für diesen Herbst/Winter gestartet, um nationale Touristen anzulocken. Diese Initiative, die in der vergangenen Woche begann, wird in Zusammenarbeit mit Logitravel durchgeführt, einem der größten spanischen Online-Reisebüros.
Inselpräsident Carlos Alonso, der zugleich Präsident des Consorcio Urbanístico para la Rehabilitación del Puerto de la Cruz ist, bemerkte dazu: „Die Anstrengungen, die Verwaltungen und Geschäftsleute seit 2012 zur Modernisierung von Puerto de la Cruz unternommen haben, ermöglichen es uns heute, den Besuchern eine moderne, fußgängerfreundliche Stadt zu bieten, die zum Meer hin offen ist und über großartige kulturelle, gastronomische und aktive touristische Attraktionen verfügt.“
Die als „El puentazo“ benannte Kampagne hat eine eigene Website descubreelpuentazo.com, die in sozialen Netzwerken über Facebook, Instagram, Youtube und das Google-Werbenetzwerk beworben wird. Die 75-Tage-Aktion zielt darauf ab, einheimische Reisende anzuziehen und Umsätze durch direkte Angebote von Logitravel aus fünf spanischen Städten zu generieren.

Der Fahrer des Pkw, der gestern Abend einen 21-Jährigen in Santa Cruz überfahren hatte und dann geflohen war, ist von der Polizei festgenommen worden. Er wurde positiv auf Alkohol getestet.
Das Unfallopfer ist inzwischen an den schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus verstorben.

2017 10 17 enagas
Foto © Enagás

Der führende Gasanbieter auf Teneriffa, Enagás, wird nach eigenen Angaben in diesem Jahr 100 Mio. Euro weniger investieren, als geplant. Hauptgrund sei die fehlende Genehmigung für den Bau der Regasifizierungsanlage im Industriehafen von Granadilla de Abona, in die 70 Mio. Euro fließen sollten. Außerdem würden die Investitionen in die Trans Adriatic Pipeline (TAP) um 30 Millionen niedriger ausfallen als erwartet, da eine höhere Effizienz erreicht worden sei.