Bei Teneriffa-Ticker & Nachrichten stehen aktuelle Meldungen zur Insel Teneriffa und zu den anderen Inseln des kanarischen Archipels im Vordergrund. Auch andere Informationen zu Spanien, die Bedeutung für die Kanarischen Inseln haben können, werden berücksichtigt. Aktuelle Kurz- oder Bildmeldungen finden Sie unter Teneriffa-heute aktuell.

 

 Hier die Meldungen:

Die Ablenkungen hinter dem Lenkrad machen 25 Prozent der Unfälle und 31 Prozent der Getöteten aus …

 

2017 11 29 China Export Teneriffa heute


Der nationale Verein für Kindersicherheit in Spanien weist besonders in der Vorweihnachtszeit darauf hin, dass sich zwei legale Symbole sehr ähneln, aber völlig unterschiedliche Aussagen treffen.

Die CE-Kennzeichnung sagt in Europa aus, dass das Produkt den geltenden Anforderungen genügt, die in den Harmonisierungsrechtsvorschriften der EU festgelegt sind. Ein anderes Symbol, das die exakt gleichen Buchstaben verwendet, bedeutet aber „China Export“ und hat mit den europäischen Sicherheitsvorschriften nichts zu tun. Besonders beim Kauf von Spielzeug sollte man sich da nicht täuschen lassen.

In der Nacht zum vergangenen Samstag gingen in Telde auf Gran Canaria acht Ambulanzfahrzeuge in Flammen auf. Diese Krankenwagen waren nicht mit medizinischem Equipment ausgestattet, sondern wurden zum Krankentransport genutzt.

Sie fahren Patienten, die beispielsweise regelmäßig zur Dialyse, Chemotherapie oder Physiotherapie müssen. Die Brandursache wird noch untersucht. Lokalpolizisten sperrten während der Löscharbeiten die Straße. Bürger und Politiker von Telde zeigten sich tief betroffen von dem vermutlich vandalischen Akt der Brandstiftung. Die ausgebrannten Fahrzeuge stellen rund 80 Prozent der Flotte für den nicht lebenswichtigen Krankentransport. Von dem Ausfall sind etwa 200 Patienten betroffen.

2017 11 28 Saida Karneval Teneriffa
Saida Prieto vor ihrem Unfall 2013, als sie auch die Tageszeitung Diario de Avisos repräsentierte.
Foto © Ayuntamiento S/C de Tenerife (Archiv)


Saida Prieto, die junge Frau, die sich 2013 bei der Gala zur Wahl der Karnevalskönigin von Santa Cruz de Teneriffa schwere Verbrennungen zugezogen hatte, versucht erneut, sich ihren Traum zu erfüllen. Wiederholt stellt sie sich als Kandidatin für die Karnevalskönigin als Repräsentantin der Tageszeitung Diario de Avisos.

Nach Medienberichten habe Saida mit 30 Jahren die Entscheidung getroffen, im Februar wieder als Kandidatin anzutreten. Vom Unfall, der ihr fast das Leben gekostet hatte, sei sie wieder vollständig genesen. Ihre Absicht sei es nun, fünf Jahre später mit Nachdruck auf die Bühne zu treten, um ihren Traum zu verwirklichen, den sie ihr ganzes Leben lang verfolgt habe.

2017 11 28 Nuevo piso personas Síndrome Down Teneriffa
Foto © Cabildo de Tenerife


Das Instituto de Atención Social y Sociosanitaria (IASS) und die Asociación Tinerfeña Trisómicos 21 weihten in La Laguna die erste Unterkunft auf den Kanarischen Inseln für Menschen mit Down-Syndrom ein. Damit soll versucht werden, dieser Gruppe eine größere Autonomie zu geben.

Der Präsident des Cabildo, Carlos Alonso, besuchte in Begleitung von Coromoto Yanes, dem Stadtrat der Acción Social, und Juana María Reyes, der Inseldirektorin des IASS, die Wohnung, um ihre sechs Nutzer kennenzulernen. Coromoto Yanes, Inselrätin für soziales Handeln, betont dabei, dass dieses Projekt darauf abziele, eine alternative Lebensweise für Erwachsene mit Down-Syndrom zu fördern, indem es ein strukturiertes System von Training, professioneller Unterstützung und der Suche nach natürlichen Unterstützungen in normalisierten Umgebungen bereitstelle. Die Inseldirektorin des IASS, Juana María Reyes, wies darauf hin, dass diese Initiative den Beginn eines integralen Projekts für die Insel darstelle, auf der dieser Gruppe eine spezialisierte Rehabilitationspflege angeboten werde, mit einer jährlichen Finanzierung von 112.682 Euro, die durch die Vereinbarung zur Betreuung Pflegebedürftiger finanziert werde, die der IASS jährlich mit der kanarischen Regierung vereinbare.
Die Asociación Tinerfeña Trisómicos 21, der verantwortliche Träger dieser Wohnung, arbeitet für Menschen mit Down-Syndrom und ihre Familien. Es werden Alternativen gesucht und umgesetzt, damit die Betroffenen mit einem gewissen Grad an Autonomie unabhängig leben können. Der Verein verwaltet derzeit eine Ressource von 20 Plätzen pro Tag.
Trisonomie 21 ist das Syndrom der Chromosomenanomalien, das am häufigsten zu einer geistigen Entwicklungsstörung führt. Das Down-Syndrom kann durch eine von drei Arten der abnormalen Zellteilung mit Chromosom 21 verursacht werden. Der allgemeine Gesundheitszustand und die Lebensqualität von Menschen mit Down-Syndrom haben sich in den letzten Jahren wesentlich verbessert. Viele erwachsene Patienten sind gesünder, leben länger und nehmen durch frühzeitige Maßnahmen und Behandlung aktiver an der Gesellschaft teil.

 

2017 11 28 TLP Weekend Teneriffa heute
Foto © Cabildo de Tenerife


Der Bereich Teneriffa 2030 der Inselregierung Teneriffas und die Asociación Innova 7 wollen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde El Sauzal Lernen und Berufe im Zusammenhang mit Technologie und Innovation durch das „TLP Weekend El Sauzal“ fördern.

Die Veranstaltung, die vom 1. bis 3. Dezember jeweils 10 bis 21 Uhr im Gebäude La Pirámide stattfindet, ist kostenlos und die jüngste Veranstaltung in diesem innovativen Format, die das ganze Jahr über mehr als 36.000 Besucher in den verschiedenen Gemeinden, in denen sie stattfand, verzeichnet hat.
Antonio García Marichal, Berater der Region Teneriffa 2030, erklärt: „Es ist eine gute Gelegenheit für die jungen Leute die Berufe im Zusammenhang mit Technologie und Innovation kennenzulernen. Um dies zu erreichen, werden wir von INtech Tenerife auch technologische Workshops durchführen, in denen die Programmierung mit Roboter-Kits, LEGO®-Robotertechnik und Arduino in den Vordergrund gestellt werden. So auch die Montage mit arduino oder die neue 3D-Design- und Druckwerkstatt, die sich an Lehrer oder Personen richtet, die mit Bildung zu tun haben, wobei die ersten Priorität haben.“. Interessierte finden die Workshops unter https://mi.tlp.world/talleres-weekend-viernes.
Am Samstag, den 2. Dezember, werden die bekannten Youtuber Fernando CoC und Dollar Games zum TLP Weekend El Sauzal eingeladen, um ihre Fans anzusprechen und mit ihnen zu spielen. Beide haben über zwei Millionen Abonnenten auf der Videoplattform par excellence und haben erklärt, dass sie große Lust hätten, nach Teneriffa zu kommen, um ihre Fans zu treffen.

 

 

2017 11 28 SAN ANDRES Teneriffa heute


Anlässlich des Festes von San Andrés wird am morgigen Mittwoch, 29. November, die traditionelle „Noche de castañas y cacharro“ in der historischen Altstadt von Granadilla de Abona gefeiert.

Ab 18.00 Uhr gibt es auf der Plaza González Mena die Kinderwerkstatt und dann die Fortsetzung des Büchsenrennens durch die Hauptstraße der Stadt bis zur Plaza de San Antonio de Padua, wo es ein Konzert der Parranda Chasnera geben wird.

2017 11 28 Grafiti Santa Cruz
Foto © Ayuntamiento S/C de Tenerife


Ein Graffiti-Künstler, der von der lokalen Polizei von Santa Cruz identifiziert und sanktioniert wurde, benutzt ein Video, um Buße zu tun.

Ihm werden mehr als 200 Graffiti-Gemälde auf der gesamten Insel Teneriffa zugeschrieben. Er hat jetzt ein Video erstellt, um seine Handlungen zu bedauern und den Graffiti-Kollektiven die wichtigen Konsequenzen zu vermitteln, die diese Aktivität haben kann, wenn sie illegal durchgeführt wird.
Der 26-jährige Graffiti-Künstler wurde von der Protección del Entorno Urbano (Proteu) der Policía Local von Santa Cruz de Tenerife identifiziert und zur Rechenschaft gezogen. Der junge Mann hat vor der Graffiti-Produktion ein Video mit Archivbildern geschnitten, das er normalerweise über soziale Netzwerke und Instant-Messaging-Dienste verbreitet. In diesem Fall haben die lokalen Polizeibeamten die Zusammenarbeit dieses jungen Mannes geschätzt, zu versuchen andere positiv zu beeinflussen, die Schäden an öffentlichen Gütern und Eigentum verursachen.

 

2017 11 28 Santa Cruz Entrega de diplomas Teneriffa heute
Foto © Ayuntamiento S/C de Tenerife


Die Bereiche Sociedad de Desarrollo (Entwicklungspartnerschaft) und Atención Social (Soziale Betreuung) der Gemeinde Santa Cruz haben heute erfolgreich das Ausbildungsangebot „Mejora tu español“ (verbessere Dein Spanisch) abgeschlossen. Dieses zielte darauf ab arbeitslosen ausländischen Einwohnern von Santa Cruz Spanisch zu lehren.

Der stellvertretende Bürgermeister und Gemeinderat Oscar Garcia überreichte heute im Namen beider Bereiche die Diplome, die den eingeschriebenen Studenten die Teilnahme an diesen Kursen bescheinigen. Die Kurse, die in zwei Schwierigkeitsgrade unterteilt sind, dienen dazu, die Kenntnisse der spanischen Sprache zu verbessern, um ihr Handeln in Situationen des realen Zusammenlebens zu erleichtern und die Autonomie der Schüler zu fördern. Ziel dieses kostenlosen Trainings ist es, das Lese- und Hörverständnis zu verbessern sowie das Verständnis und die Beherrschung des Vokabulars zu fördern. Beide Kurse fanden vom 25. September bis zum 14. November mit einer Gesamtlehrzeit von 70 Stunden statt.

2017 11 28 Adeje Einkaufszentrum Teneriffa heute
Foto © Bomberos de Tenerife


Der Modernisierungsplan von Costa Adeje sah eine dringende Maßnahme in vier Einkaufszentren vor, darunter das Einkaufszentrum, in dem am vergangenen Wochenende der Boden einer Diskothek einstürzte und dadurch 40 Menschen verletzt wurden.

Argeo Semán, Präsident des Colegio de Arquitectos, bestätigte in der Sendung „El Foco“ des kanarischen Fernsehens, dass der Modernisierungsplan die Probleme von vier Einkaufszentren in der Touristenstadt Adeje beinhaltet, was auch vom Bürgermeister José Miguel Rodríguez Fraga bestätigt wurde. In „El Foco“ bemerkte der Bürgermeister dazu, dass das fragliche Einkaufszentrum bereits wegen „vermuteter struktureller Probleme“ geschlossen worden war und dass es nach entsprechender Reparaturarbeiten wiedereröffnet worden sei.

 

Nach dem Einbruch des Fußbodens in der Diskothek Butterfly, bei dem am Sonntagmorgen mehr als 42 Personen verletzt wurden (siehe Meldung), hat das Ayuntamiento von Adeje nach Medienberichten die sofortige Einstellung der Arbeit, die Schließung und die Räumung der Einkaufszentren Playa Shop, Bora Bora, Salytien und Ocean Center angeordnet.

Die Eigentümergemeinschaft des Einkaufszentrums Playa Shop, wo sich die Diskothek befindet, wurde demzufolge aufgefordert, innerhalb eines Monats die strukturelle Stabilität des Gebäudes zu bescheinigen. Im Falle der Nichteinhaltung dieser Anordnung werde die Stadtverwaltung die Versiegelung der entsprechenden Betriebe vornehmen. Es sei darauf hingewiesen worden, dass die Policía Local vor Ort die Einhaltung der Anordnung überwachen werde.

2017 11 27 Tag des Baumes Gran Canaria rtvc
Foto © Screenshot rtvc


Fast tausend Menschen haben sich an diesem Sonntag auf dem Gipfel von Gran Canaria versammelt, um eine Wiederaufforstung in dem vom Septemberbrand betroffenen Gebiet durchzuführen.

Einem Bericht des kanarischen Fernsehens RTVC zufolge wurde so der traditionelle Tag des Baumes gefeiert. Neben Familien von der ganzen Insel hatten sich auch viele Finnen, die dieses Land lieben, als ob es ihr eigenes wäre, für diese Initiative angemeldet. Es wurden Kastanienbäume, Kanarische Kiefern und Zedern gepflanzt, Bäume, die das Feuer im Brandfall langsamer ausbreiten lassen, als wenn es Strauchvegetation gäbe. Und sie führten es mit einer neuen Technik aus, die in trockenen Zonen eingesetzt wird.

Hier der Beitrag des kanarischen Fernsehsenders als Video:

 

2017 11 27 Vehiculos Hibridos Teneriffa
Foto © Cabildo de Tenerife


Die Inselregierung Teneriffas hat im Rahmen ihrer Strategie, die Insel zu einem Maßstab für nachhaltige Mobilität zu machen, vier umweltfreundliche Fahrzeuge erworben. Dabei handelt es sich um Plug-in-Hybridfahrzeuge, die dem Präsidialdienst zugewiesen werden.

Diese Akquisition zeige das Engagement des Cabildo, die Umwelt durch den Einsatz von ökoeffizienten Autos zu schonen, so eine Presseveröffentlichung in der vergangenen Woche.
Der Direktor des Schatzamtes, Juan Carlos Pérez Frías, weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass dieser Erwerb es ermögliche, Autos zu ersetzen, deren Alter einen höheren Reparaturaufwand mit sich bringe. Er erinnerte daran, dass diese Initiative im Rahmen einer einstimmigen Vereinbarung, die von den Fraktionen im März 2015 im Plenum angenommen wurde, integriert sei, wo vereinbart wurde, eine Strategie zur Förderung der Einführung umweltfreundlicher Fahrzeuge auf der Insel zu entwickeln.
Diese vier Elektrofahrzeuge sind zusätzlich zu den neun anderen, die vor kurzem vom Cabildo gekauft wurden (fünf Hybride, ein Plug-in-Hybridfahrzeug und drei Elektrofahrzeuge), die in verschiedenen Bereichen des Cabildo wie Präsidentschaft, Mobilität, Bürgerservice und Umwelt eingesetzt wurden. Außerdem ist in diesem Jahr die Anschaffung von zwei weiteren ökoeffizienten Fahrzeugen für den Umweltbereich geplant.
Der Strategische Rahmen der Insel-Entwichlung (MEDI), der die für die nächsten zehn Jahre auf Teneriffa geplanten Maßnahmen umfasst, sieht die Einrichtung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge sowie die Ersetzung der Cabildo-Fahrzeuge durch andere ökoeffiziente Fahrzeuge vor.

2017 11 27 Fuerteventura Hubschrauberrettung
Foto © Twitter @ftvEmergen


Gegen 09.45 Uhr wurde am heutigen Montag ein männlicher Leichnam vor der Küste bei Aguas Verdes (Gemeinde Betancuria) mit Hubschrauber geborgen und zum Hubschrauberlandeplatz des Allgemeinen Krankenhauses von Fuerteventura gebracht.

Seit letzten Donnerstag wurde ein 32-jähriger deutscher Tourist gesucht, der in Aguas Verdes ins Meer gestürzt war, in dem gleichen Gebiet, in dem heute der Körper dieser Person gefunden wurde. Die Suche begann am vergangenen Donnerstag aus der Luft und auf See, nachdem der Mann bei einem Spaziergang durch das Gebiet in der Nähe des Valle de Santa Inés ins Meer gestürzt war. Nach dreitägiger Suche konnten die maritimen Rettungstruppen, die GES, die örtliche Polizei und die Guardia Civil den jungen Mann nicht finden, sodass am Sonntag die Suche beendet wurde. Es wird angenommen, dass es sich bei dem jetzt gefundenen Leichnam um den Gesuchten handelt. Die Guardia Civil leitete ein entsprechendes Verfahren ein.

2017 11 27 Gesundheitsmesse Santa Cruz Teneriffa
Foto © Cabildo de Tenerife


Anlässlich des Internationalen Tages der Essstörungen wird es am kommenden Freitag eine Gesundheitsmesse in Santa Cruz geben, die gesunde Lebensweise fördern soll.

Bürgermeister José Manuel Bermúdez stellte die Initiative am heutigen Montag zusammen mit dem Stadtrat für das Gebiet Centro-Ifara, José Carlos Acha, und der Vertreterin der Asociación Sofía für die Prävention und Hilfe bei Essstörungen, Odalid Molina, vor. Bermúdez betonte die wachsende Nachfrage nach Dienstleistungen im Zusammenhang mit Gesundheit und Wohlbefinden, was sich auch an der zahlenmäßigen Zunahme entsprechender Unternehmen in der Stadt zeige. Es sei eine gute Nachricht, dass die Förderung gesunder Lebensgewohnheiten immer präsenter werde, denn wir könnten immer mehr tun, um die Lebensqualität zu verbessern, nicht nur für uns selbst, sondern auch für unsere Familien. Neben der Teilnahme von insgesamt 15 Einrichtungen, die gesunde Lebensgewohnheiten fördern, wird es vor allem für Kinder zahlreiche Workshops geben.
Die Messe wird am 1. Dezember von 10 bis 20 Uhr auf der Plaza del Príncipe in Santa Cruz stattfinden.

 

Das Paar, das beschuldigt wird, an diesem Samstag in Cabo Blanco, in der Gemeinde Arona, einen anderen Mann getötet zu haben (siehe Meldung), wartet auf eine gerichtliche Entscheidung.

Das 46-jährige Opfer ging nach bisherigen Ermittlungen nach seiner Haftentlassung in das Haus seiner Ex-Partnerin. Die Frau, die ihn in der Vergangenheit mehrfach wegen häuslicher Gewalt angezeigt hatte, war in Begleitung ihres jetzigen Partners. Bei der Begegnung kam es zu einem Kampf, der tödlich endete. Die Ex-Partnerin und ihr jetziger Partner haben sich gemeinsam für den Tod des Mannes als verantwortlich erklärt. Bisher wurde noch nicht bestätigt, ob seitens des Opfers ein Annäherungsverbot bestand.

 

2017 11 26 ballet moscu quijote


Don Quijote in Form eines klassischen Balletts wird am kommenden Dienstag in Kongresspalast von Fuerteventura geboten.

Das Staatliche Russische Ballett Moskau wurde 1979 mit Talenten des russischen Balletts aus dem Bolschoi-, dem Kirow- und dem Stanislawski-Theater gegründet, um ein Tournee-Ensemble entstehen zu lassen, das als Botschafter der russischen Ballett-Kultur die hohe Schule des klassischen Tanzes weltweit repräsentieren sollte. Und diesem Anspruch wird es auch heute gerecht.
Die getanzte Geschichte Don Quijote basiert auf der Romanvorlage des Autors Miguel de Cervantes. Die Karten kosten 35 Euro und sind über www.entrees.es erhältlich.

Ein 33-jähriger Mann aus Granadilla de Abona wurde am Donnerstag im Hafen von Santa Cruz von Polizisten der Umwelt- und Tierschutzeinheit der Guardia Civil, Seprona, gestoppt.

Der Mann hatte drei Hunde im Auto, mit denen er vermutlich die Insel verlassen wollte. Diese drei Hunde, die mit einem Wert von rund 4.000 Euro angegeben wurden, waren zuvor als gestohlen gemeldet worden.

Am gestrigen Samstag kam es gegen 16.30 Uhr zu einer Schlägerei in der Straße Los Leones in Cabo Blanco (Gemeinde Arona), in deren Folge ein 46-jähriger Mann verstarb.

Nach Information des kanarischen Rettungsdienstes konnten die alarmierten Mitarbeiter des Gesundheitsdienstes bei ihrem Eintreffen nur den Tod des Mannes, der offensichtlich durch Stichwunden am Hals verursacht worden war, bestätigen. Die Guardia Civil hat in Kooperation mit der Policía Local die Untersuchungen aufgenommen.

Die Bewohner von Somosierra in Santa Cruz fanden an diesem Freitag den leblosen Körper eines 70-jährigen Mannes in einem fortgeschrittenen Verwesungszustand in seiner Wohnung vor.

Nach Medieninformationen soll der Verstorbene Müll in seiner Wohnung angesammelt haben und seine Nachbarn wollten ihn jetzt auffordern, das wegen des schlechten Geruchs, der sich im ganzen Gebäude ausbreitete, zu bereinigen. Nachdem sie ihn einige Tage nicht gesehen hatten, sollen die Bewohner des Hauses in seine Wohnung eingebrochen sein und die Leiche gefunden haben. Alles soll darauf hindeuten, dass der Mann in seiner Wohnung auf natürliche Weise verstorben ist. Jetzt sollen die Hausbewohner fordern, dass die Wohnung gereinigt wird, in dem sich viel Müll angesammelt hat, der überall im Gebäude riecht.