Teneriffa-Ticker mit laufenden Nachrichten, aktuellen Hinweisen, Veranstaltungstipps und verschiedenen anderen Informationen über die Insel Teneriffa oder die Kanarischen Inseln allgemein.


Teneriffa • Vertreter der Inselregierung diskutierten mit Bewohnern von Guargacho (Gemeinde Arona) über die Erhöhung der Sicherheit auf der Straße TF-652.

Teneriffa • Am morgigen Freitag beginnt die Gemeindeverwaltung von Guía de Isora eine Umweltbewusstseinskampagne zur Verwendung von Kunststoff, der die Meeresumwelt schädigt.

Kanaren als Familien-Reiseziel
Bild-Quelle: Gobierno de Canarias


Kanarische Inseln • Die Zahl der Touristen mit Kindern, die den Archipel als Urlaubsziel wählen, ist in sieben Jahren um 68 Prozent gestiegen.

Bisher 30 Menschen auf den Kanaren ertrunken
Die Gewalt des Atlantiks wird durch seine Schönheit immer wieder unterschätzt. ©dah


Kanarische Inseln • Vom 1. Januar bis zum 15. August dieses Jahres sind auf den Kanaren 30 Menschen ertrunken.

Frau im Verdacht der Brandverursachung im Uni-Krankenhaus
Bild-Quelle: Bomberos de Tenerife


Teneriffa • Eine 51-jährige Frau spanischer Nationalität wurde heute morgen den Justizbehörden übergeben, weil sie im Verdacht steht, den Brand in der Notaufnahme des Uni-Krankenhauses in Santa Cruz ausgelöst zu haben.

Teil der Notaufnahme nach Feuer im Uni-Krankenhaus wieder eröffnet
Ein Teil der Notaufnahme wurde am Dienstagnachmittag wiedereröffnet.
Bild-Quelle: Gobierno de Canarias


Teneriffa • Ein Teil der Notaufnahme des Universitätskrankenhauses Nuestra Señora de Candelaria in Santa Cruz wurde am Dienstagnachmittag wiedereröffnet.

Día de Candelaria – Feiertag auf den Kanaren
Nuestra Señora de la Candelaria in der Basilika von Candelaria.
Bild-Quelle: Wikimedia/Carlos Teixidor Cadenas


Kanarische Inseln • Am 15. August wird die Virgen de Candelaria, oder auch Schwarze Madonna, auf allen Kanarischen Inseln geehrt.

Pilotprojekt mit Hybridbus auf Teneriffa
Bild-Quelle: Cabildo de Tenerife


Teneriffa • Das öffentliche Busunternehmen TITSA hat vorübergehend einen Hybridbus in seine städtischen Routen als Teil eines Pilotprojektes aufgenommen.

Evakuierungen wegen Brand im Uni-Krankenhaus Nuestra Señora de la Candelaria
Bild-Quelle: Twitter @CECOPALSC


Teneriffa • Durch die Explosion einer Sauerstoffflasche im pädiatrischen Bereich der Notaufnahme des Uni-Krankenhauses in Santa Cruz wurde am Montagabend gegen 21 Uhr ein Brand ausgelöst, der zur Evakuierung der Patienten aus vier Stockwerken führte.

Nach Meldung der Feuerwehr wurden alle Einheiten der Feuerwache Santa Cruz und der Feuerwache Laguna zur Brandstelle beordert, wo sie zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr aus Güímar und La Laguna (insgesamt 13 Fahrzeuge und 42 Mitarbeiter), zum Löscheinsatz kamen. Am Einsatz beteiligt waren auch Policía Nacional und Kräfte der Protección Civil. Die örtliche Polizei errichtete eine Straßensperre nach El Rosario, um den Transit von evakuierten Patienten und Notfallressourcen zu erleichtern. Hinweise auf Verletzte liegen bisher nicht vor.


Feuer im Uni-Krankenhaus
Bild-Quelle: Bomberos de Tenerife



„Noche de fuegos“ mit gewaltigem Feuerwerk am Mittwoch in Alcalá
Bild-Quelle: Ayuntamiento von Guía de Isora (Archivbild 2015)


Teneriffa • Mehr als 700 Kilo Feuerwerkskörper werden den Himmel, das Meer und die Bucht von Alcalá während der traditionellen „Noche de fuegos“ am 15. August um Mitternacht erhellen.

Das Fiesta-Komitee von Alcalá 2018, das für die Feierlichkeiten zu Ehren der Jungfrau von Candelaria verantwortlich ist, legte die Details für diese Veranstaltung fest, die jedes Jahr Tausende von Menschen anlockt, um die etwa 25 Minuten dauernde pyrotechnische Show zu genießen.  

Diese Vorführung mit Licht, Farbe und Klang, die seit fast einem Jahrhundert stattfindet und zu einer der spektakulärsten auf Teneriffa „und wahrscheinlich auch auf den Kanarischen Inseln“ geworden ist, wie die Verantwortlichen der Pyrotechnik „Hermanos Toste“, die seit rund 80 Jahren fast ununterbrochen das Feuer von Alcalá entfacht haben, bestätigen.

Die Alcalá-Feuer haben eine zusätzliche technische Komplexität. Die meisten Sprengstoffe müssen auf Boote verladen und in die unteren Ebenen (Lavaformationen in der Dorfbucht) gebracht werden. „In diesem Jahr wurde die Anzahl der Sandsäcke dank eines neuen Pyrotechniksystems reduziert, aber trotzdem gab es 800 Säcke mit einem Gewicht zwischen 20 und 30 Kilo, um die Kästen mit den Feuerwerkskörpern sicher auf den Felsen zu platzieren“, erklärte Arturo Plasencia, Vertreter und Sekretär des Fiestas-Komitees 2018, der seit mehreren Tagen dafür arbeitet, dass alles richtig platziert ist.

Der Stadtrat empfiehlt den auswärtigen Besuchern, die öffentlicher Verkehrsmittel zu benutzen, insbesondere aus den umliegenden Ortschaften. Der Parkplatz des Hotels Palacio de Isora wird vom Fiesta-Komitee übernommen. Nach der Feuerwerks-Show, die etwa 20 Minuten dauern soll, wird die Party auf der Plaza del Llano in Alcalá fortgesetzt.